Farbwechsel-Cocktails (Color changing cocktails)

en


…more of a Lemonade, actually. 🙂

For AE’s birthday I’ve come up with this neat little sugary cocktail.
AE’s birthday Baltic Sunset!
A blue haze hovering in the glass: Stir it, and the whole drink turns bright red.

It kind of reminds me of a drink featured in Star Trek TNG, but this one is far easier to make and doesn’t evaporate if mixed incorrectly 🙂

You need:
– Lemon juice
– red cabbage juice – a natural PH indicator
– Baking soda (not a baking powder mix)
– Sugar
– Three mixing containers
– Pipette or syringe

How-To:
1) Put a little cabbage juice into a glass/container, and mix it with soda until it’s blue or even green.
2) Mix a lot of sugar into lemon juice in another glass.
3) In container #3, mix the same amount of water with half sugar

4) Dilute the cabbage juice mix with water. The more, the less the Soda will influence the taste, but it won’t be as vibrant.

5) Pour the sugar lemon mix into a thin/tall glass.
6) Use a syringe or pipette to slowly pour the sugar water on-top. The difference in sugar concentration results in a lower density, so while transparent, the layers of the lemon and water will not mix. You could even ad a different color to the bottom or have a grape hovering between layers! Make sure to create a large second layer of sugar water, as it will separate the lemon-juice from the cabbage-juice. If those mix, the color reaction will happen prematurely.
7) Carefully add the cabbage juice layer on-top of it all. It has the lowest sugar density and thus stays on-top. Either dilute it or don’t use too much, as Soda has a salty/soapy taste, and the lemon juice has to hide that later.

You can !slowly! move the glass without the layers mixing, but ideally, prepare close to where it’s served.

Instructions:

STIR and the color will change from blue to a bright red (depending on the acidity).
It will even fuzz a bit.
The cabbage doesn’t really influence taste, the soda will.

In the video, you’ll see a purple, redish layer under the blue haze, even before stirring. This is because no matter how carefully you ad the blue layer, it won’t perfectly spread on-top, but does mix a bit. Thus a thick „sugar water layer“ is needed to prevent that.

Have fun! 🙂

Here some videos! 🙂 Prototype tests, not decorated. Add straws, umbrellas, sugar brim…

Reverse recipe:

Addition:

Blue->Turquoise->Red (Still experimenting, doesn’t quite work yet. Should get more green-ish)

Another Addition:
More successful multi-color attempt

de


…eher Limo 🙂

FĂĽr AEs Geburtstag habe ich mir diesen kleinen Cocktail ausgedacht.
AE’s birthday Baltic Sunset! (Baltischer Sonnenuntergang)
Ein blauer Dunst schwebt oben im Glas, und wenn man umrührt, färbt sich das ganze Glas rot.

Es erinnert mich etwas an einen Drink bei Raumschiff Enterprise (TNG), aber dieser lässt sich wesentlich einfacher mischen! 🙂

Zutaten:

– Zitronensaft
– Blaukraut (idealerweise roh, Rotkohl im Glas geht aber auch)
– Natron (Backpulver geht nicht)
– Zucker
– Mehrere Behälter
– Pipette, Spritze und/oder Löffel

Zubereitung:

1) Etwas Rotkohlsaft in einen Becher fĂĽllen, mit Natron langsam mischen, bis es blau (oder sogar grĂĽn) ist. (Achtung: Viel Natron = Seifig, salziger Geschmack!)
2) In einen weiteren Becher Zitronensaft mit viel Zucker mischen (z.B. 6 Löffel). Zumindest halb Zitronensaft, Rest kann mit Wasser aufgefüllt werden.
3) In Becher Nummer drei nur Wasser mit etwa der halben Menge Zucker mischen.

4) Blaukrautsaft mit Wasser verdünnen. Man muss einen Kompromiss zwischen Farbkraft und späteren Geschmack finden.

5) Etwas Zucker-Zitronen-Mix in ein hohes Glas fĂĽllen.
6) Mit Spritze/Pipette langsam Zuckerwasser darauf gießen. Durch den unterschiedlichen Zuckergehalt (und damit unterschiedliche Dichte) mischen sich die Schichten nicht. Diese Schicht separiert die Bestandteile, die später reagieren. Gerne mehr als die Zitronenschicht.
7) Sehr vorsichtig den Blaukrautmix als letzte Schicht einfĂĽllen. Nicht zu viel, aber so, dass man es gut sieht.

Nun kann man das Glas !langsam! servieren.

Anleitung:

RĂĽhren!
Die blaue Farbe vermischt sich und das ganze Glas wird rot. Rotkrautsaft ist ein PH-Indikator (Blau=Seifig, Rot=Sauer).

Im Video sieht man dass unter der blauen Schicht bereits etwas Rot zu sehen ist. Die Seperationsschicht war nicht dick genug, und es wurde ohne Löffel eingegossen.

Viel Spaß! 🙂

Hier noch Videos: (Erste Tests- Noch mit Schirmchen, Strohhalm und Zuckerrand dekorieren!)

Umgekehrte Zusammensetzung:

Nachtrag:

Blau->TĂĽrkis->Rot (Experimentell, funktioniert noch nicht. Sollte eigentlich deutlich grĂĽnlich werden)

Noch ein Nachtrag:
Besserer Versuch mehrfache Farbwechsel zu realisieren:

Dieser Beitrag wurde unter Cooking, Experiments veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.