Tischgeschirrspülmaschine mit Wassertank

In der “Erfinderwerkstatt” führe ich oft auch Chemie-Versuche zusammen mit Schülerinnen und Schüler durch. All diese Sachen muss man aber wieder spülen…

Das Problem: Es gibt nur ein winziges WC-Waschbecken mit Taster, dass für ca. 10 Sekunden kaltes Wasser spendet.

Letztes Jahr stolperte ich über Tischspülmaschine, die man einfach mit Wasser befüllen kann. Da ich da vor ein paar Tagen erst eine Stunde mit Spülen am Miniwaschbecken verbrachte, war klar: SO eine brauche ich.

Leider was das Angebot auf der Seite MyDealz schon vergriffen. Doch Tischgeschirrspülmaschinen gibt es erstaunlich viele. Mit Wassertank findet man Geräte von Bomann, Klarstein, Koenic, Midea und Medion (Aldi). Außerdem neuerdings einige No-Name Fabrikate (insbesondere auf Aliexpress) und “Bob” von Daan Tech (Sehr klein, vergleichsweise teuer, dafür mit Bluetooth und Spülkartuschensystem).

Die Preise gehen bei ca. 200 Euro los- Doch mit etwas Glück ergattert man einen Restposten für um 100 Euro, insbesondere wenn bei Aldi die Mediongeräte nicht abverkauft wurden, und in der Folgewoche noch Geräte im Markt stehen. Manchmal gibt es sie aber auch als normale Angebotsware sehr günstig (MD37004, 170€).

Leider hatte ich bei Aldi kein Glück. Und bei eBay Kleinanzeigen verkaufen viele solche Restposten für überteuerte Preise. Zu Allen Geräte findet man Reviews die nach einem relativ kurzen Zeitraum Probleme hatten. Fehlermeldungen E1/E3 (Wasser- oder Heizproblem), Ausfall des Lichtes, Dichtungsprobleme. Zumindest scheinen die Fehler relativ kurzfristig aufzutreten, d.h. wenn man ein Montagsmodell erwischt, dann innerhalb der Garantiezeit. Auch deshalb schieden einige der Kleinanzeigenabgebote aus.

Nach dem Einlesen war klar: Die Funktionen sind weitestgehend gleich. Einige haben einen “Obstkorb” und Obstwaschprogramm. Verrückt 🙂 (Irgend ein Video bei Youtube)! Einige Geräte haben diesen nicht, aber nennen das Programm 6 bzw. 12 Minuten Spülen.

Zunächst kaufte ich ein Gerät von Bomann, da es bei Amazon für ca. 170€ zumindest günstiger als die damals verfügbaren Geräten war. Leider vibrierte die rechte Seite des Gehäuses derart laut, dass ich sie zurück schickte.

Spült zwar…
…aber Klappert, Surrt. Laut genug, dass sie im Raum stört.



Lidl hatte in der Vergangenheit die “Midea ST5.31”, die etwas größer scheint als das Modell ST3.20. Design und Wasserverbrauch unterscheidet sie von den anderen, weitestgehend gleichen Modellen. Durch den etwas höheren Spülraum entschied ich mich für die Midea. Leider konnte mir selbt Midea nicht sagen, wo es dieses Gerät zu kaufen gibt. Vermutlich ein Gerät dass anderswo in der Welt unter anderem Namen verkauft wird? Zum Glück verkaufte ein Händler das Modell als B-Ware bei eBay zu einem guten Preis.

Leider gibt es kein 6-12 Minuten-Programm. Zum Spülen von Kleinigkeiten wäre dies im kurzen Zeitrahmen der Werkstatt ganz nett gewesen. Aber das 28 Minuten-Programm reicht auch. Selbst in diesem Programm wird die Maschine erstaunlich gut mit Slime-Rückständen fertig!

Wie an anderer Stelle schon gezeigt, kommt die Maschine mit einem langen Einfülltrichter, und kann mit einem Kanister oder Eimer befüllt werden. Der Abwasserschlauch wird z.B. in einen Eimer oder in die Spüle gehängt. Natürlich ist es auch möglich, die Maschine direkt anzuschliessen.

Dieser Beitrag wurde unter Cooking, Electronic, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.