Seifenschalentrafo

Meine Schwiegereltern haben zur Beleuchtung viele Draht- und Schienensysteme. Früher waren diese mit 12V-Halogenlampen bestückt. Mittlerweile sind es LED-Lampen.


Die LED kommen mit weitaus weniger Watt aus. Deshalb ist es möglich, kleinere Spannungswandler in die typischen Aufputzdosen unterzubringen, statt dem klassischen, klobigen Ringkerntrafo. So hatte ich in der alten Wohnung 18W Rundtrafos in die Dosen gequetscht.

Das ist zwar schöner als einen großen Trafo daneben zu hängen, doch meine Frau und ihr Vater hatten beim Anbringen der Lichtsysteme in der neuen Wohnung eine bessere Idee!

Bambus-Seifenschalen aus dem Action-Markt sind wesentlich ansehnlicher als die Plastikdosen (https://www.action.com/de-de/p/seifenschale-/).

Fertig! Hier Ikea-Bambus.
Action-Bambusschale
…wenn die Rauchmelder hier nur nicht so groß wie ein Roomba wären…
Dieser Beitrag wurde unter Electronic veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Seifenschalentrafo

  1. Heike sagt:

    Sieht wirklich gut aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.