eScooter Schraubentausch-Tour

Nach der Panne gestern waren wir im Baumarkt und ich habe die falsche Schraube gekauft…

Zuhause fand ich dann aber eine viel zu lange M5-Schraube im Werkzeugkasten. Trommelbremse fixiert, hält erstmal. Gut genug, um zum Baumarkt zu rollern! Zum Glück habe ich vergessen von dem monströsen “Häck” ein Bild zu machen.

Auf dem Weg dorthin besuchten wir das Velo-Café. Lecker! Tolle Räder gab es auch.

Danach kauften wir zwei Schrauben und nun sind beide Roller wieder uneingeschränkt einsatzbereit.

Mittlerweile ist mir auch klar, warum die Schraube gestern heraus gefallen ist: Nach der Radmontage zog ich die Hutmuttern nach, was die Gabel leicht verformt. Dadurch hat die kleine Schraube wieder etwas Spiel, und durch die Vibrationen bei der Fahrt löste sie sich.

Auf dem Rückweg entdecken wir einen kleinen Pfad den uns die Radnavigation schon Mal als Abkürzung vorschlug. Trotz der längeren Trockenphase war der Weg stellenweise matschig, und die kleinen Roller-Räder rutschen etwas weg.

Hier machte sich der günstige Offroad-Reifen tatsächlich positiv bemerkbar. Er blieb in der Spur… Wenn der Hinterreifen nicht werkseitig aus Vollgummi wäre, und so oder so gern Mal wegrutscht.

AEs neuer Helm mit Magnetvisier macht es beim kalten Wetter und bei niedrigem Sonnenstand einfacher.

Danach ging es nach Hause, und wir fuhren in den Sonnenuntergang. Die Akkuanzeige fing genau auf dem Parkplatz zu blinken an.

Schöner Sonnenuntergang… Aber von sieben auf null Grad – in einer Stunde.
Dieser Beitrag wurde unter eScooter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.