(Entwurf) Das CD-Gyroskop

“Gyroskope wurden früher in der Luft- und Raumfahrt benutzt. Wie bei einem Fahrrad, dessen Rad sich schnell genug dreht*, bleibt das Konstrukt aufrecht. So lassen sich Satelliten stabilisieren und Orientierung von Flugzeugen messen.”



Wir basteln ein CD-Gyroskop. Die CD kann auf der Kannte stehen und fahren, ohne umzufallen!

Wir benötigen: Einen Fidget-Spinner, eine CD, Klebeband und eine Schere.

  • Die Abdeckkape einer Fidget-Spinner-Kugellagers kleben wir mittig auf eine alte CD. 
  • Danach befestigen wir den Fidgetspinner wieder an der Abdeckkappe.
  • Wenn man den Fidgetspinner nun sehr, sehr schnell dreht, kann man die CD auf ihrer Kannte balancieren.


Erklärung:
Stellst du eine CD auf die Kannte und kippst sie nach rechts, bewegt sich die untere Seite der CD relativ gesehen zu ihrem Schwerpunkt nach links. 

Bei unserem Gyroskop kippt der Fidgetspinner auch nach Rechts. Doch da er sich dreht, ist der obere Teil in einem Sekundenbruchteil unten, und wirkt nun der ursprünglichen Kippbewegung der CD entgegen.

Die CD kippt nun nach Rechts, doch der Fidgetspinner dreht weiter.
Der Fidgetspinner bewegt sich weiter nach Rechts. Doch unterhalb des Schwerpunktes wirkt er nun dem ursprünglichen Impuls entgegen.

Dies ist ein Rohentwurf.

Formulierungen und Bilder nicht endgültig. Keine Gewähr auf Richtigkeit!
Dieser Beitrag wurde unter Experiments, SKBSeminar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.