Test-Test: So wenig ist positiv

Geimpft, geboostert, genesen: Ende Januar habe ich mich in der Familie angesteckt, trotz Impfung und entsprechenden Maßnahmen (Person in einem Zimmer isoliert, getrenntes WC).

Nach erstem Halskratzen war der Verdacht da. Ein Schnelltest von DM hatte genau nach 15 Minuten ganz kurz einen zweiten, zart-rosanen Streifen. Ein zweiter Test von Rossmann zeigte gar nichts an.

Der PCR-Test am folgenden Montag war dann positiv. Spaßeshalber habe ich nochmal einen Schnelltest zwischendurch gemacht, der aber negativ ausfiel. Zu geringe Virenlast durch Impfung und gutem Imunsystem? Oder nicht empfindlich genug?

Hier gibt es eine Suchmaschine bzw. Listen, welche Tests am besten abschneiden. Ohne Gewähr.

Der Profi-Schnelltest hingegen war selbst nach der Quarantäne nochmal positiv, ein paar Tage danach jedoch dann endlich Entwarnung.

Spannend, wie unterschiedlich die Tests ausfallen. Zwar steht auf den Tests dass auch ein rosa Streifen positiv bedeutet, aber das war nur mit direktem Licht zu sehen.

Daraufhin bekam ich Lagevrio, und hatte einen relativ milden Verlauf. Ich will nicht wissen, wie es ohne Impfung gewesen wäre.

Lagevrio hemmt die viralen RNA-Replikation. Spannend!

Weiterführender Link:

https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Arzneimittelinformationen/covid-19-arzneimittel.html

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2022/01/07/wann-lagevrio-wann-paxlovid-kriterien-fuer-die-entscheidung

Dieser Beitrag wurde unter Experiments veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.